Zahnmedizin Welzheim MVZ

Zahnärztliche Leitung Dr. Dankfried Geister
Wilhelmstr. 10
73642 Welzheim

Kontakt

Telefon: 07182 / 7346
E-Mail: info@zahnmedizin-welzheim.de

Öffnungszeiten

Mo – Do :  9 – 18 Uhr
Fr               :  8 – 12 Uhr

Jetzt online Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Wilhelmstr. 10, 73642 Welzheim

071 82 / 73 46

Parodontologie

Gesunde Zähne brauchen ein gesundes Fundament!

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine Entzündungserkrankung des Zahnhalteapparats, dessen Gewebe für die Ernährung und die Verankerung des Zahnes im Kieferknochen sorgt. Während des Krankheitsverlaufs werden die Fasern schrittweise zerstört, was letztendlich zum Zahnverlust führen kann.

Achtung!

Die Problematik ist hier nämlich, dass im Anfangsstadium keine bewussten Schmerzen auftreten und die Parodontitis  häufig zu spät diagnostiziert wird. Dies führt dazu, dass vor allem erwachsene Patienten darunter leiden. Auch ist sie Hauptursache für deren Zahnverlust.

Sorgen Sie somit vor!

Konsequenzen einer unbehandelten Parodontitis:

  • Zahnausfall
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Erhöhtes Herzinfarktrisiko oder eines Schlaganfalles

Parodontitis auf einen Blick:

  • Entzündung des Zahnhalteapparats
  • Problematisch ist der zu Beginn schmerzlose Verlauf der Erkrankung und die daraus resultierende zu späte Diagnostik
  • Mögliche Konsequenzen sind neben dem Zahnverlust auch weit schwerwiegender wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Unsere Behandlung hängt vom Schweregrad der Entzündung ab, welche von einer PZR über therapeutische Maßnahmen bis hin zu chirurgischen Eingriffen reicht.
  • Wichtig für den langfristigen Behandlungserfolg ist die Nachsorge.
  • Hauptursache ist die bakterielle Ablagerung, welche mit Hilfe einer regelmäßigen PZR vorgebeugt werden kann.
Wir legen unseren Patienten wirklich sehr ans Herz, dass Sie regelmäßig zu Ihren Kontrollen- und Vorsorgeterminen erscheinen. Denn ohne gesundes Zahnfundament nützt auch der beste Zahnersatz nichts.

Dr. Dankfried Geister

Zahnärztliche Leitung

Was gibt es für Behandlungsmöglichkeiten?

Je nach Schweregrad der Krankheit variiert demnach unsere Behandlung.

Unsere Vorgehensweisen

Eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist im Anfangsstadium meist völlig ausreichend. Wohingegen im fortgeschrittenen Verlauf ein chirurgischer Eingriff essentiell werden kann. Meistens reichen jedoch therapeutische Maßnahmen aus, um eine Verschlechterung der Zahnfleischentzündung zu vermeiden.

 

Wichtig ist, dass Sie die im Anschluss folgende Nachsorge besuchen, um einen weiteren Ausbruch vorzubeugen. Mit ihrer Hilfe sichern Sie sich nämlich einen langfristen Erfolg und bleiben im Mundraum gesund.

Was sind die Auslöser?

Ursache für die Parodontose sind vor allem Bakterien, die nicht entfernt werden und sich deshalb ablagern können. Die Folge ist, dass sich eine sogenannte Plaque aus bakteriellen Belägen bildet.

Weitere Auslöser, die die Entzündung des Zahnhalteapparates zusätzlich begünstigen.
  • Rauchen
  • Stress
  • Mangel-/Fehlernährung
  • Diabetes oder vererbte Funktionsstörungen

Sie können bereits zu Hause auf eine Veränderung des Zahnfleisches achten.

Ein gesundes Zahnfleisch erkennen Sie an seiner blassrosa Farbe.

Was sind Anzeichen für ein erkranktes Zahnfleisch?
  • Rötung
  • Schwellung
  • Zahnfleischbluten
  • Ausgeprägter Zahnbelag
  • Mundgeruch
  • empfindliche Zahnhälse
  • Rückbildung des Zahnfleisches
  • Sich lockernde Zähne
  • Veränderung der Zahnstellung oder auch Zahnausfall.

Haben Sie den Verdacht einer parodontalen Entzündung oder bereits derartige Beschwerden?

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns jetzt.

Lassen Sie sich gerne ausführlich von uns beraten und erhalten Sie ihre Mundgesundheit zurück!

Kontaktieren Sie uns